Nichts ist so beständig wie der Wandel – Dieses Zitat von Heraklit von Ephesus ist gerade in dieser sich stetig verändernden Welt aktueller als jemals zuvor – sei es nun in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport oder auch der Umwelt. Die (digitale) Welt ist im Wandel. Neben der rasanten Geschwindigkeit der Veränderung ist ein wichtiges Merkmal der vierten industriellen Revolution, dass die digitale Transformation parallel auf der gesamten Welt stattfinden kann.

Digitale Transformation

Aber was bedeutet überhaupt digitale Transformation? Laut Fachliteratur beschreibt sie den fortlaufenden (digitalen) Veränderungsprozess der gesamten Gesellschaft und Wirtschaft. Eine Dimension ist die stetige Optimierung bereits etablierter Technologien, Geschäftsmodelle oder auch Organisationsformen. Die zweite Dimension beschreibt den disruptiven System- und Strukturwandel: neue innovative Ideen ersetzen bisherige Modelle. Dabei finden sich Disruptionen nicht ausschließlich bei den klassischen IT-Topics wieder, vielmehr tangieren sie alle gesellschaftlichen Themen (soziale Transformation).

Der Mensch im Mittelpunkt

Neben dem stetigen Change Management Prozess, der mit dem digitalen Wandel für alle Unternehmen einhergehen sollte, spielt der Mensch die zentrale Rolle innerhalb der digitalen Transformation. Denn die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Personalarbeit in Unternehmen. Eine der wohl am meisten postulierten Fragen nimmt immer wieder eine zentrale Rolle ein:

  • Ersetzen die automatisierten Maschinen meine Arbeitskraft?
  • Bin ich irgendwann überflüssig?

Diese Ängste gilt es in jedem Fall ernst zu nehmen und sie beispielsweise in moderierten Workshops oder anderen interaktiven Formaten zu reflektieren und thematisieren. Denn Ängste und Vorbehalte sorgen dafür, dass die Mitarbeiter/-innen ein negatives Mindset gegenüber der digitalen Transformation entwickeln. Bereits zu Beginn wird der Anschluss bei der technischen Affinität verpasst und das entstandene Gap kann nur schwer wieder aufgeholt werden. Dies wäre ein tragischer Befund, da sich viele Mitarbeiter/-innen oftmals bereits zahlreiche digitale Kompetenzen im privaten und beruflichen Kontext angeeignet haben. Um diese herauszuarbeiten, helfen Methoden zur Selbstanalyse. Im Nachgang können die digitalen Themen und Buzz Words dann sogar an der einen oder anderen Stelle entzaubert werden. Die Menschen können die Vorteile der Digitalisierung nur nutzen, wenn sie ein positives, flexibles und agiles Mindset entwickeln. Sie müssen handlungsfähig gemacht werden, um mit den digitalen Instrumenten und Arbeitsweisen umgehen zu können. Das Doing und Ausprobieren sollte dabei immer im Zentrum stehen.

Digitale Kompetenzen

Welche Kompetenzen sollten Mitarbeiter/-innen überhaupt benötigen, um in einer immer digitaler werdenden Arbeitswelt wirksam zu agieren? Neben der bereits thematisierten agilen und flexiblen Arbeitsweise spielt die Kundenorientierung eine wichtige Rolle. Hier unterstützen agile Methoden wie z.B. Design Thinking und Scrum, die am besten in interaktiven Workshops mithilfe des Gamification-Ansatzes erlebbar gemacht und erlernt werden.

Ein weiterer Aspekt ist die erwähnte technische Affinität. Interne Kommunikation über das Smartphone ist z.B. nur ein kleiner Vorfluter auf das, was noch alles kommen wird. Die Unternehmen müssen die Mitarbeiter/-innen unterstützen, sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen. Dies fordert von den Mitarbeitern/-innen aber auch die Haltung, lebenslang lernen zu wollen. Denn sich ständig wechselnde Arbeitsbedingungen bedeuten, dass Lernen niemals endet. Neben der Wissensarbeit wird es wichtig sein, innovative Konzepte und Strategien zu entwickeln, um mit den technischen Möglichkeiten bestmöglich umzugehen. Diese Konzepte können von keinem Roboter kommen. Somit rückt der Mensch als innovationsfähiger Stratege und Visionär in den Mittelpunkt.

Möchten Sie die erprobten Workshops auch in Ihrem Unternehmen ausprobieren und eine Unternehmenskultur schaffen, bei der der Mensch während der digitalen Transformation nicht auf der Strecke bleibt? Dann kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere vielfältigen Angebote zu erfahren.

von Oliver Kruggel

Schließen