Kulturarchitektur gestalten



“Culture eats Strategy” (Peter Drucker)

W ir glauben, dass Kultur, gerade auch im Hinblick auf Innovationskultur, als einer der zentralsten Schlüsselfaktoren für zukunftsfähige Organisationen gilt.


Mit unserem Ansatz von Kulturarchitektur identifizieren wir mit Ihnen die bestehende Kultur, schauen uns genau an, wo es zentrale Herausforderungen in der vorhandenen Unternehmenskultur gibt. Dann entwerfen wir neue Ansätze von Kultur, die wir schließlich in der Organisation implementieren.


Doch zunächst schauen wir auf den Business Need: Warum gibt es einen Anlass, etwas zu verändern? Wozu ist es wichtig, dass wir uns mit Kultur beschäftigen? Sind es beispielsweise die zunehmenden Tendenzen von Digitalisierung, die eine andere Unternehmenskultur erfordern oder ist es der Anschluss an den Markt und Kunden, der nur mit einer agileren Mannschaft möglich ist? Hier setzt unsere Arbeit an.

So sieht dann das konkrete Angebot aus:

innodrei-culutre-board
Größere Ansicht

Für unsere Vorgehensweise haben wir das Innodrei Culture Board entwickelt, welches die Grundlage für unseren Begleitungs- und Umsetzungsprozess bietet. Wenn Sie mehr Know How und Detailinformationen zu jeder Phase kontaktieren Sie uns bitte direkt.




Phase Identify:
In dieser Phase schauen wir uns die vorhandene Kultur in Ihrer Organisation an. Die verschiedenen Felder in dieser Spalte geben einen Einblick, welche Bereiche wir uns vornehmen und worauf wir genau achten. Seien es Artefakte, Muster oder Rituale der Organisation oder Spielfelder, die Zielkonflikte hervorrufen. Zu jedem Feld bringen wir eigene Methoden und Instrumente ein und lassen verschiedene Beteiligte in der Organisation in Workshops dazu Beobachtungen erarbeiten.

Ziel dieser Phase ist es, einen guten analytischen Blick auf die vorhandene Kultur zu bekommen und Knackpunkte herauszufinden.



phase-identify
Größere Ansicht


Phase Sense/ Creating:
In dieser Phase blicken wir zunächst auf die Felder der Identify Phase zurück und fokussieren dann auf das mögliche Problem oder die Schlüsselherausforderung, von der wir annehmen, dass diese die Unternehmenskultur bestimmt oder die Entwicklung von etwas Neuem verhindert oder bremst. Aus unserer Erfahrung sind es oftmals wirklich zentrale Punkte, die im Weg stehen. Man muss diese nur finden und aussprechen dürfen. Im weiteren Creating Teil widmen wir uns dann dem Neuen und entwerfen mit Ihnen eine “neue” Kulturarchitektur für Teile der Organisation. Dabei nutzen wir Methoden aus dem StartUp Umfeld, gepaart mit unserem systemischen Blick auf Organisationen.

Ziel dieser Phase ist es, die zentrale Herausforderung zu finden, die Kultur bestimmt und etwas Neues verhindert. Schließlich wird in dieser Phase der Grundstein für eine neue Kulturarchitektur gelegt.



phase-sense-creating
Größere Ansicht


Phase Implement:
Wir glauben übrigens nicht an groß angelegte Kulturentwicklungsprozesse von heute auf morgen. Vielmehr muss Innovationskultur als etwas Neues im Kleinen beginnen und dann Stück für Stück in der Organisation Fuß fassen. Hier fängt die Arbeit in der Implement Phase an. Wir nehmen zunächst die Entscheider mit in die Pflicht, um die Kulturarchitektur entstehen zu lassen. Dann braucht es Raum um Dinge mal anders zu tun. WAS genau anders werden soll und WARUM wissen wir aus der vorherigen Phase. Aber diese Vorhaben auch zu implementieren, die Prozesse , Management Systeme und Business Strategie auch damit in Einklang zu bringen ist Teil dieser Phase. Schließlich wird sich die Organisation an ihrem wirtschaftlichen Erfolg messen- nicht an der Kultur. Aber Innovationskultur wird zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen.

Ziel dieser Phase ist es die entworfene Kulturarchitektur in der Organisation leben zu lassen.



phase-implement
Größere Ansicht

kulturarchitektur-gestalten